Eine Familiengeschichte.

Seit der Gründung von BOCKMÜHL-KABEL im Jahre 1949 ist viel passiert: als Familienunternehmen feiern wir 75-jähriges Jubiläum & blicken zurück auf die Anfänge.

Erste Schritte ab 1949

Am 1. März 1949 entschloss sich Albert Bockmühl in eigener Verantwortung Kabel herzustellen. Viele Jahre Erfahrung als Werksmeister gaben ihm Zuversicht, dass er mit seinen Produkten einen Marktanteil erobern könnte. Zunächst wurde in gemieteten Räumlichkeiten bei der Spedition Schulte-Evert die Produktion und Konfektion von Kabeln vorangetrieben.


Generationen-Zuwachs 1953

Nur wenige Jahre nach der Firmengründung und anfänglicher Produktion stieg Tochter Ingrid Bockmühl in den Betrieb des Vaters im kaufmännischen Bereich ein.


1954 - Eigenes Grundstück im Schevener Holz

Der Erwerb eines Grundstücks im Schevener Holz (Sprockhövel-Haßlinghausen) gab Albert Bockmühl 1954 die Möglichkeit, seinen Betrieb stetig wachsen zu lassen und die Produktion auszubauen. Die erste eigene Halle wurde mit angegliedertem Wohnhaus errichtet.

Haßlinghausen, unser Standort 1954-2004.

Die Fabrikhalle verfügte anfangs über 273 Quadratmeter Fertigungsfläche. In den Folgejahren wurde die Fertigung auf 1.200 Quadratmeter erweitert. Auf dieser Fläche etablierten wir uns schnell zu einem zuverlässigen, erfahrenen Ansprechpartner in Sachen Kabelbau.





Automatisierung und Industrialisierung

Mit zunehmender Größe wurde die Produktion von Kabeln und die Konfektionierung von unseren Produkten immer weiter industrialisiert und automatisiert. Mit Verlitzmaschinen und Extruderlinien wurden technische Standards innerhalb der Kabel-Fertigung gesetzt.

Hergestellt wurden Kabel für die Lampenindustrie, für die Nutzfahrzeug-Industrie, für Staubsauger, Waschmaschinen und andere Elektrogeräte. Einer der größten Auftraggeber war die Deutsche Post, für die wir "Bundespostschnüre" und Telefonanschluss-Schnüre fertigten - und der Elektrogroßhandel mit weiteren vielfältigen Anforderungen.


1969 - weiterer Standort in Fensdorf / Westerwald

Ein zweiter Produktionsstandort in Fensdorf im Westerwald wurde 1969 eröffnet - anfangs wurde die Kabelkonfektion in einem angemieteten Schulgebäude mit 8 Mitarbeitern durchgeführt. Ein Jahr später wurde mit einer eigenen Fertigungshalle in Fensdorf der Grundstein für ein zweites, eigenes Werksgelände gelegt.



1974 - Firmenjubiläum 25 Jahre BOCKMÜHL-KABEL

Unser Firmenjubiläum "25 Jahre BOCKMÜHL-KABEL" begingen wir mit viel öffentlichem Interesse im Jahre 1974. Mit einer großen Feierlichkeit am 20. Mai 1974 in unseren Firmenräumlichkeiten in Sprockhövel krönten wir die Arbeit des vergangenen Vierteljahrhunderts.

Albert und Ingrid Bockmühl, sowie Wilfried Neugebauer waren sich immer der Verantwortung gegenüber ihren Mitarbeitenden, Kunden und Partnern bewusst und agierten auch mit zunehmender Firmengröße stets mit Augenmaß und Bedacht.


80er bis 2000er Jahre

Im Jahre 1985 wird aus "Kabelfabrik Albert Bockmühl KG" die BOCKMÜHL-KABEL GmbH. Albert Bockmühl, seine Tochter Ingrid Bockmühl und sein Schwiegersohn Wilfried Neugebauer steuern das Mittelstandsunternehmen. Unterstützt von den Enkeln des Firmengründers, Olaf Neugebauer in der Kabelfertigung und Ralf Neugebauer im kaufmännischen Bereich des Unternehmens. Im Jahr 2001 traten die beiden Brüder als Gesellschafter in die GmbH mit ein.


2004 - neuer Standort in Hattingen

Das Unternehmen zieht nach 55 Jahren im Jahr 2004 an den heutigen Standort in Hattingen an die Werksstraße. Mit Büros und rund 4.000 Quadratmetern Lager- und Fertigungsfläche wird ein neues Zeitalter in der Firmengeschichte eingeläutet. Am Standort in Fensdorf arbeiten mittlerweile 24 Mitarbeitende, in Hattingen sind es doppelt so viele.



75 Jahre BOCKMÜHL-KABEL, 2024

Und heute? BOCKMÜHL-KABEL ist ein fester Begriff in der Branche, wenn es um individuelle Kabelfertigung für die Industrie geht. In unserem Werk in Hattingen sind über 60 Mitarbeitende aktiv, in unserer Fertigung in Fensdorf sind es nochmal mehr als ein Dutzend Beschäftigte.

Olaf und Ralf Neugebauer sind als Geschäftsführer stets kompetente Ansprechpartner für die Belegschaft, Zulieferer, Kunden und Partner des Unternehmens. Und die Nachfolge-Generation arbeitet bereits kompetent mit: Nicole Bodden (Schwiegertochter von Ralf Neugebauer) im strategischen Management und Felix Neugebauer (Sohn von Olaf Neugebauer) in der Produktion sind als neue Kräfte innerhalb des Unternehmens etabliert.

75 Jahre Bockmühl -
Kabel seit 1949

Produktentwicklung

Individuelle Kabel

Individuelle Kabel ab einem Querschnitt von 0,08 mm².


  Mehr Informationen

Normkonform

Geprüfte Qualität

Wir sind zertifizierter Fachbetrieb für die Produktion und Konfektion von Kabeln made in Germany.

  Mehr Informationen

Produktion

81 Mio. Meter / Jahr

Unsere Produktion besteht seit 1949, mittlerweile produzieren wir viele Millionen Meter Kabel pro Jahr.

  Mehr Informationen

Ihre Anfrage

Angebot anfordern

Fordern Sie einfach ein individuelles Angebot für Ihre gewünschte Kabelproduktion bei uns an.

  Mehr Informationen